ETRS89 kommt ganz gewiss!

ITC bietet einheitliche Lösung für Sachsen-Anhalt an.

Die Umstellung auf das bundeseinheitliche Bezugssystem  ETRS89 (entspricht Lagestatus 489) steht vor der Tür, nach jetzigem Wissenstand 2013 für alle mit Geodaten befassten Stellen. Die offiziell vom Landesvermessungsamt angebotene Lösung „LSA_TRANS“ ist in der Lage, hochgenau Punktdaten zu transformieren, aber eben nur Punktdaten – Daten, die Ihren Bezug zu den Sachdaten nur in mühevoller Fleißarbeit behalten. Gar nicht möglich ist es mit „LSA_TRANS“ Linien- und Flächen-Objekte sowie Rasterdaten zu transformieren.

In der Realität müssen die Nutzer von Geodaten jedoch zumeist komplette Datenbestände transformieren, also Vektordaten mit angehängten Sachdaten, die oft im  ESRI-Shape-Format oder Geodatenbanken vorliegen. Außerdem sind die Rasterdatenbestände zu transformieren. Dafür haben die GIS-Spezialisten der IT-Consult Halle GmbH ein NaDGRID für das Gebiet von Sachsen-Anhalt gerechnet, welches die Nutzer verschiedener GI-Systeme für die Umrechnung vom üblichen LS 150 in den neuen LS 489 unterstützt. Die Maschenweite beträgt 100 m x 100m. Es kann davon ausgegangen werden, dass die mit diesem Modell erreichte maximale Ungenauigkeit 5 mm nicht übersteigt.

Die Vorteile des Verfahrens liegen dabei in:

  • einer einheitlichen Transformationsvorschrift für Raster- & Vektordaten, einschließlich der Beibehaltung der Sachdatenzuordnung bei Punkten, Linien und Flächen für das gesamte Gebiet von Sachsen-Anhalt
  • der Möglichkeit zur Nutzung in vielen gängigen GI-Systemen,
  • keiner Beschränkung auf das Betriebssystem (Win32/64, MacOS, UNIX, LINUX, Android, …),
  • minimaler Abweichung gegenüber den Ergebnissen von „LSA_TRANS“ (maximale Ungenauigkeit < 5 mm in LSA),
  • einfacher Installation z. B.
    • im ArcGIS:
      wie BeTA2007 zu nutzen à NadGRID Datei kopieren; Transformation definieren
    • für die PROJ4-Bibiothek (MapServer, PostGIS, GDAL/OGR):
      NadGRID Datei kopieren; EPSG Definition anpassen

Um sich von der Güte der Transformationen zu überzeugen, kann diese auf einer extra eingerichteten Webseite der ITC unter http://tools.itc-halle.de/transform.php mit eigenen Nutzerdaten getestet werden.

Die ITC bietet Ihre Dienstleistungen in zwei Varianten an:

  • Der Kunde erwirbt das NadGRID und transformiert mit seiner eigenen GIS-Software selbst.
  • Der Kunde stellt alle zu transfomierenden Daten in einer Ordnerstruktur zusammen und diese Daten werden komplett bei ITC transformiert und in gleicher Ordnerstruktur wieder zur Verfügung gestellt.

Sollten Sie Interesse an dieser Lösung haben, kontaktieren Sie uns bitte unter: vertrieb@itc-halle.de. Fachlicher Ansprechpartner: Hr. Ralf Suhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s