20 Unerwünschte Karten-Tipps, Teil 1

Heute mal eine interessante Betrachtung zum Thema Kartographie – die unerwünschten Tipps. Einige scheinen sicher auf den ersten Blick falsch oder wenigstens fraglich, beschäftigt man sich intensiver damit, erscheinen sie mehr und mehr einleuchtend. Lest unbedingt die Erklärungen in der Quelle, hier die „nur“ die Anreißer:

  1. Aggregiere widerwillig
  2. Lass dem Macher seine Freiheiten
  3. Defaults sind böse, lass Vorgaben (wenn’s geht)
  4. Vermeide Legende, wenn möglich. Prüfe, ob der Sachverhalt nicht durch ein Diagramm besser dargestellt werden kann
  5. Kümmere Dich nicht um politische Grenzen, dein Sachverhalt kümmert sich (meist) auch nicht um sie. Sind sie unbedingt notwendig, dann nimm eine reduzierte Präsentation
  6. Noch mal politische Grenzen: Nutze lieber reale Objekte – z. B. Häuser – Choropleten sind langweilig
  7. Animationen? Stell lieber Beides dar, die Animation und die Einzelbilder/Zeitscheiben
  8. Vorsicht mit Farben, Ästhetik vs. Eindeutigkeit
  9. Setz Deinen Namen unter die Karte
  10. Kodiere Farben schon im Titel, spar die Legende

Quelle: http://uxblog.idvsolutions.com/2013/10/20-unrequested-map-tips-part-1.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s