Heatmaps?!

Bild
Sollen bei großen Datenmengen in kürzester Zeit Zusammenhänge verdeutlicht werden, bietet sich die s. g. Heatmap an. Schnell kann man sich so einen Überblick über Verteilungen/Dichten verschaffen. Ein gelungenes Online-Demo hat der geoObserver jetzt bei boundlessgeo.com gefunden. Dort wird ein Suchbegriff in zwei Millionen geografischer Namen gesucht und die Treffer als Punkte und Heatmap dargestellt. Leider funktioniert das Demo nur für die USA, aber jeder kann es ja in „seinem“ GIS adaptieren.

Einfach mal probieren mit Suchbegriffen wie „coast“, „beach“ oder „canyon“, …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s