Mapillary: Erste Halle-Bilder

mapillery2
Na klar, der geoObserver hat’s ausprobiert und es klappt. App laden, registrieren, an-melden und schon kann’s los gehen. Einfach App starten, durch das geliebte Paulusviertel laufen und alle 10 m ein Foto machen. Wieder zurück @home im WLAN die Fotos hochladen und dann ca. 12 h warten und die Ergebnisse sind – um Auto-Kennzeichen und Gesichter vermindert (scheint noch nicht immer ganz zuverlässig zu klappen) – für alle im Netz. Klasse, geht gut. Ach so, hier „mein erstes Mal“

Advertisements

4 Gedanken zu „Mapillary: Erste Halle-Bilder

  1. Vom Prinzip ist Mapillary ja interessant, aber solange man keine Bilder unter CC-BY oder CC-BY-SA stellen und die CC-BY(-SA)-Bilder auch wieder (als Dump) herunterladen und weiternutzen kann, ist für mich Mapillary genau so viel Zeitverschwendung wie das Mappen mit Google Map Maker. Dort schenkt man einem Unternehmen Daten, ohne Geld dafür zu bekommen. Da lob ich mir doch OSM, wo die Daten frei sind.

    Deshalb warte ich mit dem Mapillern (das Verb für das Aufnehmen von Bildern für Mapillary), bis es eine CC-BY(-SA)-Option gibt. https://twitter.com/WP_OSM_Plugin/status/440564091464077312

  2. Also, das kann man ja von unterschiedlichen Seiten sehen. Ich find’s gut, wenn viele mitmachen. Ich schenke meine Bilder in erster Linie allen. Ich hab übrigens am WE mit den Machern von Mapillary Kontakt gehabt, sie arbeiten gerade an der Lizenzabstimmung und sind dazu in Geprächem mit den OSMlern, man darf also guter Hoffnung sein ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s