Open Data: Gute Argumente!

opendata1
Nachdem der geoObserver schon im Januar 2015 auf einen Aufsatz mit vielen sehr guten Argumenten für Open Data aufmerksam gemacht hat, kommt heute die Ergänzung: „Warum Open Data die Frage nach der nationalen Souveränität stellt“, im Text etwas kompakter, im Ton ausführlich (unbedingt hören!) und genauso gut. Also bitte liebe Verwaltungen in Bund, Land und Kommune: lesen und verinnerlichen und dann einfach machen. Es wäre ein Segen für alle, die Bürger, die Wirtschaft, die Bildung UND die Verwaltung. Und eine klare Ansage: E-Government scheitert, wenn es zu kompliziert ist.

PS: Danke Wolfgang Jörg und Thilo Thalmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s