Minimalisitische Karten mit R

Quelle: https://freakonometrics.hypotheses.org/files/2015/09/seaport.png

Es lohnt sich immer wieder, bei R-Bloggers mitzulesen, dort kommt immer mal wieder ein Geo-Thema auf, ist ja auch logisch, denn viele Daten haben ihn, den RAUMBEZUG!

Diesmal ein interessantes Beispiel – Minimal Maps. Es reicht, einfachste Geometrien (Flughäfen, Häfen, Seen, Flüsse, Straßen) darzustellen und sofort erkennt der Mensch Typisches, erst recht durch das Weglassen politischer Grenzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s