Wasser: In Sachsen-Anhalt am trockensten

„Alles im Fluss, eine deutsche  Wasserbilanz“ – ein Wasseratlas für Deutschland ist online. Dazu heißt es auf der Startseite:

„‚Das Wasser fließt‘ nicht nur auf die hydrologischen Prozesse auf natürliche Fließgewässer im Zusammenhang verweisen. Das Projekt beantwortet auch die folgenden Fragen: Wie viel Wasser fließt durch Deutschland in Bezug auf die natürliche, künstliche und virtuellen Strömungen? Was sind die verschiedenen Möglichkeiten, in denen Wasser verwendet wird, und für das, was? Wer nutzt es und warum? Und wie viel Wasser fließt Deutschland aus – physisch und virtuell?“

Unter dem Thema „Niederschlag minus Verdunstung“ kann man leicht feststellen, in Sachsen-Anhalt ist es am trockensten. Tja, sicher eine Ursache: der Regenschatten des Harzes, lernte ich schon 1973 in Heimatkunde. :-)

german_water_balance_screenshot_1
„Niederschlag minus Verdunstung“ (Screenshoot: http://bmbf.wasserfluesse.de/#7)

Advertisements

Ein Gedanke zu „Wasser: In Sachsen-Anhalt am trockensten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s