Wieviel OpenSource steckt in ESRI?

ESRI, der Marktführer bei GI-Systemen, erfindet das Rad natürlich nicht neu, sondern bedient sich wie Andere auch aus freien Produkten. Angeregt durch einen Kommentar hier im Blog bin ich mal auf die Suche gegangen, um der Frage „Wieviel OpenSource steckt in ESRI?“ näher zu kommen

Und ich bin fündig geworden. Allein die Anzahl der eingesetzten freien Produkte in den ESRI-Paketen erstaunte mich dann aber doch. Das erzeugt natürlich gleich Folgefragen: Wie gleich sind die kommerziellen und die freien Produkte dann im Kern? 10%, 25% oder gar 70%? Wie viel Software-Entwicklungs-Leistung kommt von ESRI selbst und wie viel von den eingebetteten OSS-Komponenten?

Ich mach mal einen Test, ich frage Euch
(Die Auflösung kommt in den nächsten Tagen ;-)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s