ChocoTopo: QGIS für Feinschmecker!?

Screenshoot (Quelle [1]), leicht modifiziert.

3D-Print von Geodaten ist nun schon oft beschrieben worden, das hat viel Potenzial, wirklich neu ist es nicht mehr. Eine interessante Idee hatten nun Studierende der Harvard Graduate School of Design und des Harvard College und diese haben sie dann auch realisiert: Geodaten in 3D-Schokolade, ChopcoTopo eben! Genutzt haben sie die klassischen 3D-Informnation beinhaltenden Daten, DEM und Satellitenbilder mit Höhen. Genutzt wurde auch QGIS, dann 3D-Negativ-Formen gedruckt, Schokolade rein, kalt werden lassen und … fertig!
Geo-Daten mit Geschmack hatten wir übrigens schon mehrmals [3], [4] ;-)
Ich hoffe, damit nun endlich auch den letzten invasiv-Excel-nutzenden GIS-/Geo-Verweigerer mit dieser Schokolade ins GIS-Boot zu bekommen, was meint Ihr?

[1] … https://www.topochoco.com/
[2] … https://twitter.com/pokateo_/status/1435312490582261770?s=20
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2012/09/21/geodaten-schmecken/
[4] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/01/11/geodaten-schmecken-die-2/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s