NYC: Gebäudefotos aus den 40er und 80er Jahren georeferenziert

Wunderbare Sammlungen georeferenzierter Fotografien mitten aus dem New York der 40er und 80er Jahre findet Ihr bei 1940s.nyc und 80s.nyc. In den 40ern noch einzelne Häuseransichten (jeder Punkt genau ein Gebäude) und in den 80ern ganze Straßenabschnitte (jeder Linie mit mehreren Gebäuden). In jedem Fall alles herrlich Vintage und sehenswert.

Screenshot: Die 40er, jeder Punkt eine Fassade (Quelle [1])
Screenshot: Die 80er, jeder Linie mit mehreren Gebäude-Aufnahmen (Quelle [2])

Der Tipp kam von Albrecht Elstermann, Danke!

[1] … https://1940s.nyc/map/photo/#13.69/40.7093/-73.99397
[2] … http://80s.nyc/#show/40.7035/-74.0124

beer@map: Bierkarte

Zu einer Bierkarte [1] ist wohl wenig zu sagen, sie erklärt sich quasi von selbst. Nach den OSM-Brauereien mit der OSM-Brewmap & dem Overpass Turbo [2] nun des Deutschen liebstes Getränk auf einer weiteren Karte, also Bier à la carte auf www.biermap24.de. Prost!

Screenshot: biermap24 (Quelle [1])

[1] … https://www.biermap24.de/bierkarte.php
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/07/03/osm-und-die-brauereien/

OSM: Straßen koloriert

Interessante Karten aus den freien OpenStreetMap-Daten könnt Ihr Euch mit dem Road-Tool von @anvaka auf tiny.app.net [1] generieren. Einfach Eure Lokation (z. B. „Halle (Saale)“) eingeben und einen Moment rechnen lassen. Im Ergebnis erhält man alle „ways“ des Ortes eingefärbt nach ihrer Richtung. Das ergibt zum Einen sehr schöne Bilder, zum Anderen enthält es implizit Aussagen zur Geschichte der Stadt [4]. In [2] findet Ihr den Vorläufer des Tools noch, dort noch ohne Einfärbung. Wer Spaß dran hat kann sich seine Karte auch als PNG oder SVG herunter laden oder eine Tasse mit Aufdruck bestellen.

[1] … http://road.tiny-app.net/
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2020/01/22/city-roads-mit-osm-daten/
[3] … https://twitter.com/mapmakerdavid/status/1317958641282994176?s=20
[4] … https://dailyportalz.jp/kiji/douro-hougaku-machi-no-dekikata
[5] … https://github.com/mitsuchi/city-roads

COVID19: Korrelation, Kausalität, Verschwörung?

Diesen Vergleich von Luuk van der Meer muss ich einfach weiter geben, der Vergleich der COVID-19-Verbreitung und der Ausbreitung von Google Street View [1]. Nun könnt Ihr selbst beurteilen, ist es Korrelation, Kausalität oder Verschwörung? Merkt Ihr selbst? ;-)

[1] … https://twitter.com/LuukvanderMeer/status/1317352613592137728?s=20
[2] … https://twitter.com/Krankenpflegel/status/1317375034671902721?s=20

Die GeräuscheDesWaldes@Map

Ein Archiv von Naturgeräuschen ist sicher schon was ganz Großes, besser noch, die Quellen mit ihrer Georeferenz zu sammeln. „Sounds of the Forest“ [1] hat sich beides zur Aufgabe gemacht, als OpenSource-Projekt. Dort heißt es:

„Über / Geräusche des Waldes
Wir sammeln die Geräusche von Wäldern und Wäldern aus der ganzen Welt und erstellen eine wachsende Soundmap, die akustische Töne und Texturen aus den Wäldern der Welt zusammenbringt.
Die Sounds bilden eine Open-Source-Bibliothek, die von jedem zum Anhören und Erstellen verwendet werden kann. Ausgewählte Künstler werden auf die gesammelten Klänge reagieren und Musik, Audio, Kunstwerke oder etwas anderes Unglaubliches schaffen, das beim Timber Festival 2021 präsentiert wird.“
Geräuschquellen in Deutschland gibt es noch recht wenige, viel findet man z. B. in Großbritannien. Die Karte wurde mit Mapbox von Wild Rumpus erstellt.

Screenshot: Sounds of the Forest in Aktion (Quelle: [1])

Der Tipp kam von Albrecht Elstermann, Danke!

[1] … https://timberfestival.org.uk/soundsoftheforest-soundmap/
[2] … https://twitter.com/_wildrumpus

Katapult & die Otter Map

Screenshot: Die Otter Map von Katapult auf Twitter (Quelle [1])

Auf der wunderbaren Welt von Katapult gab es die Tage eine interessante Karte: „An Otter Map of Germany“ [1]. Wenn Ihr Euch fragt, wie kommen die Katapult-Leute zu diesen Daten, hier wäre ein einfacher Weg: befragt einfach die freien OpenStreetMap-Daten mit dem Overpass Turbo [2] und dem folgenden Code:

[out:json][timeout:25];
// gather results
(
// query part for: “name~Otter”
node"name"~"Otter";
);
// print results
out body;
;
out skel qt;

Über den Export könnt Ihr Euch auch die Daten der Abfrage z. B. als GeoJSON [3] abspeichern und in Euerm Lieblings-GIS, z. B. QGIS öffnen und dort ggf. weitere Filter ansetzen.

Meine Overpass-Turbo-Abfrage in Aktion
Die Ergebnisse der Overpass-Turbo-Abfrage [3] im QGIS

[1] … https://twitter.com/Katapultmagazin/status/1316033359357894659?s=20
[2] … https://overpass-turbo.eu/
[3] … http://www.geoobserver.de/OverpassTurbo_Export_Otter.geojson.zip
[4] … https://katapult-magazin.de/

Sehenswert: NACIS General Map Gallery

Wer Kartenliebhaber ist, sollte mal einen Blick auf die NACIS2020-Kartengalerie [1] werfen. Hochinteressante und wirklich schöne Kartenbeispiele auf den Seiten der NACIS – North American Cartographic Information Society. Vielleicht findet Ihr neue Ideen für Eure eigenen Kartenproduktionen.

Screenshot: Die NACIS2020-Kartengalerie (Quelle: [1])
Screenshot: Einer meiner Favoriten (Quelle: [1])

[1] … https://nacis.org/general-map-gallery/
[2] … https://twitter.com/margot_carto/status/1316168957297078273?s=20
[3] … https://nacis.org/

Senitel-2: LKW-Zählung per Satellit

Die ESA veröffentlichte jetzt als Beta-Version wunderbare Daten und Analysen für den regionalen Autobahn-LKW-Verkehr. Per Sentinel-2 werden LKWs automatisch erkannt. Die Daten findet Ihr unter „Europe, Number of Trucks on Motorways (Beta), Regional Truck Traffic Motorways“ [1], nehmt die rechte Karte und lest die Beschreibung unter der Karte, z. B. den Abschnitt „Sentinel-2 truck detection“

Screenshot: LKWs auf Autobahnen im Raum Hale-Leipzig (Quelle: [1])

[1] … https://race.esa.int/?poi=W2-E12c&country=DE
[2] … https://twitter.com/EO_OPEN_SCIENCE/status/1315563081288880130?s=20
[3] … https://twitter.com/EO_OPEN_SCIENCE/status/1315563086783291393?s=20

3D mit QGIS: Die Anleitung

Wie man mit QGIS und dem Plugin qgis2threejs einfache 3D-Modelle aus den freien SRTM-Daten und OSM-Daten produziert, habe ich schon in [5] und [6] beschrieben. Seit Mai gibt es nun auf github eine Anleitung von Topi Tjukanov mit historischen Karten „QGIS magic — Old raster maps to 3D“ [1]. Beispiele findet Ihr bei [2] und [3].

Mein Beispiel aus [5], [6]: Die Burg in Halle mit OSM-Daten

[1] … https://tjukanov.org/blog/2020/5/21/qgis-magic-old-raster-maps-to-3d
[2] … https://tjukanovt.github.io/3D/korea
[3] … https://twitter.com/Cybergastronom/status/1314948597675372545?s=20
[4] … https://twitter.com/StevenFeldman/status/1312417274586947585?s=20
[5] … https://geoobserver.wordpress.com/2017/04/06/halle-saale-historisch-in-3d/
[6] … http://www.geoobserver.de/Halle_3D_1/Halle_3D_1.html

Astraea: Frische Luftbilder!

Wer immer wieder aktuelle Luftbilder sucht, sollte sich mal Earthondemand bei Astraea [1] anschauen. Satellitenfotos von 11 Satelliten* werden zu verschiedenen Zeitpunkten angeboten. Angemeldete Nutzer können die Fotos auch als PNGs herunter laden und im eigenen Lieblings-GIS (hier QGIS) benutzen. Ich hab’s getestet, klappt!

Die Satellitenfotos zur Auswahl im Browser, ein Bild herunter geladen und im QGIS visualisiert

* … die Satelliten-Liste: Landsat 8 C1 T1, MCD43A4 NBAR, MOD11A1 LST, MYD11A1 LST, MOD13A1 VI, MYD13A1 VI, Sentinel-2 L2A, Sentinel-2 L1C, NAIP, Maxar Open Data, SpaceNet 7

[1] … https://earthondemand.astraea.earth/
[2] … https://twitter.com/AstraeaInc/status/1313859589486583808?s=20