QGIS-Tipp: Polygonbildung

Animation: QGIS Linienthema und Polygonbildung nach zwei Varianten

Man kennt es ja, geliefert wird ein Linien-Thema, aber dieses soll flächig gefüllt werden. Also, Polygonbildung ist gefragt. Im QGIS bietet sich die Funktion „Vektor / Geometrie-Werkzeuge / Linien zu Polygonen …“ an, jedoch kommt es da zu etwas merkwürdigen Ergebnissen* [1]. Erfolgreicher ist man, wenn man in der Toolbox z. B. nach „polygonize“ sucht und die Funktion Polygonbildung nutzt. Sie liefert die erwarteten Ergebnisse, so wie früher Clean & Build Polygons in Arc/Info als Topologie noch ein Heiligtum war ;-)

* … Wer eine Erklärung hat, gern in den Kommentaren
[1] … https://gis.stackexchange.com/questions/207463/converting-line-to-polygon-using-qgis

LEOLABS: Weltraumschrott sichtbar gemacht

Screenshot 1: Die Weltraumschrottcorona (Quelle [1])

Mit einer wunderbaren Visualisierung von LEOLABS [1] kann der Weltraumschrott sichtbar gemacht werden. Es ist schon erstaunlich, was da oben so rumfliegt und alles haben wir Menschen dort hinterlassen! Übrigens schaltet doch mal auf die Bodenansicht (Groundview) und Ihr könnt sehen, was direkt über Euch fliegt, ich hab das mal für das Paulusviertel in Halle gemacht (vgl. Screenshot 2).

Screenshot 2: Der Blick nach oben von der Pauluskirche in Halle (Quelle [1])
Screenshot 3: Ansicht über Europa (Quelle [1])

Den Original-Tweet findet Ihr unter [2]:

[1] … https://platform.leolabs.space/visualizations/leo
[2] … https://twitter.com/masonrothman/status/1528509943027929088

MapReader: 60000 historische Karten mit vollständig durchsuchbarem Text

Wie oft habt Ihr Euch schon gewünscht, nach dem Text in einer Karte ganz einfach suchen zu können. Ging aber nicht, es waren ja Rasterdaten. Vor ein paar Wochen las ich dann diesen Tweet [1] vom The Alan Turing Institute [2]. Im Beitrag „New collaboration promises to enrich data on 60,000 historical maps“ [3] wird angekündigt, die Texte der 60000 digitalisierten (gescannten) historischen Karten der David Rumsey Map Collection [4] über das Machines Reading Maps [5] vollständig per Text durchsuchbar zu machen. Genutzt wird MapReader [6], frei verfügbar auf GitHub. Faszinierend!

Screenshot: „New collaboration promises to enrich data on 60,000 historical maps„(Quelle [3])

[1] … https://twitter.com/turinginst/status/1507320355186253824
[2] … https://www.turing.ac.uk/
[3] … https://www.turing.ac.uk/news/new-collaboration-promises-enrich-data-60000-historical-maps
[4] … David Rumsey Map Collection
[5] … Machines Reading Maps
[6] … https://github.com/Living-with-machines/MapReader

QGIS-Tipp: X- und Y-Koordinaten vertauschen

Manchmal sind es die kleinen Tipps, die das GIS-Leben einfacher machen, z. B. der von Ujaval Gandhi (@spatialthoughts), der uns zeigt, wie man im QGIS X und Y vertauschen kann [1]. Die Toolbox hält sicher noch viele dieser versteckten Werkzeuge!

Hier der Tweet [1]:

[1] … https://twitter.com/spatialthoughts/status/1526240960510046208

CitizenScience: Wassermangel und Trockenheit

DasErste ist mit einer CitizenScience-Aktion #unserWasser [1] auf der Suche nach Gewässern, also Seen, Bächen und Flüssen, “deren Wasserstand immer niedriger wird oder die bereits versiegt sind“. Bisher sind 1000 Meldungen eingegangen, je mehr Daten noch gesammelt werden, desto mehr Potenzial zur Analyse und zum gezielten Ändern. Also, einfach mitmachen und melden!

Screenshot: CitizenScience-Aktion #unserWasser von DasErste (Quelle [1])

[1] … https://www.daserste.de/unterhaltung/film/unser-wasser/aktionen/karte-trockenheit-crowd-science100.html
[2] … https://www.daserste.de/unterhaltung/film/unser-wasser/index.html
[3] … https://twitter.com/dwa_ev/status/1526130289772269568

GDAL Released: v3.5.0

Per Mail [1] gab Even Rouault am Freitag bekannt, dass seit dem 13.05.2022 eine neue Version der universellen GDAL-Bibliothek [2] zur Verfügung steht, GDAL v3.5. GDAL ist vor allem als Kommandozeilen-Tool, aber auch als wesentlicher Bestandteil von QGIS bekannt ist. Die Neuerungen findet Ihr auf GitHub [3].

[1] … https://lists.osgeo.org/pipermail/gdal-dev/2022-May/055844.html
[2] … https://gdal.org/
[3] … https://github.com/OSGeo/gdal/blob/v3.5.0/NEWS.md
[4] … https://twitter.com/opencholmes/status/1526271201718415360

QGIS-Tipp: Höhenprofil-/Querschnitt-Tool in v3.26 – Mitschnitt online

Screenshot: Quelle [3]

Für alle, die am Freitag nicht Live Nyall Dawsons Vorstellung der neuen Möglichkeiten bzgl. des Höhenprofil-/Querschnitts-Tool in QGIS 3.26 [1] verfolgen konnten, gibt es die gute Nachricht [2]: der Mitschnitt steht jetzt – bereinigt um ein paar technische Pannen – auf Youtube [3] zur Verfügung. Interessanter Content, der neugierig werden lässt. Danke allen mitwirkenden Entwicklern, insbesondere @lutraconsulting und @howardbutler und @nyalldawson für die Vorstellung.

Update: 16.05.2022, 10:12 Uhr [4]:

[1] … https://twitter.com/nyalldawson/status/1524919569562800128
[2] … https://twitter.com/nyalldawson/status/1525320263382212608
[3] … https://youtu.be/AknJjNPystU
[4] … https://twitter.com/geomenke/status/1526112212200333313

Europa-DEMs: Weitere Quellen

Ich liebe Schwarmwissen! Nach meinen gestrigen Beitrag „EuroDEM ist Open Data“ [1] kamen über die FB-Gruppe QGIS Community – Official Virtual Group gleich zwei neue Tipps, die ich gern an Euch weiter gebe:

  1. EU-DME 1.1 [2]
  2. Continental Europe Digital Terrain Model at 30 m resolution based on GEDI, ICESat-2, AW3D, GLO-30, EUDEM, MERIT DEM [3]

Die Daten des EU-DEM [2] habe ich als WMS [4] im QGIS eingebunden, perfekte Ergebnisse, siehe folgende Bildvergleiche. zoomt mal rein!

QGIS-Test: Brocken
QGIS-Test: Alpen

[1] …https://geoobserver.wordpress.com/2022/05/12/eurodem-ist-open-data/
[2] … https://land.copernicus.eu/imagery-in-situ/eu-dem/eu-dem-v1.1/view
[3] … https://zenodo.org/record/4724549#.Yn3uOpNBy3J
[4] … https://image.discomap.eea.europa.eu/arcgis/services/Elevation/EUElev_DEM_V11/ MapServer/WMSServer

EuroDEM ist Open Data

Screenshot: EuroDEM (Quelle [4])

Nach einer Mitteilung auf ADV-Online [1] ist EuroDEM, ein europaweites digitales Höhenmodell mit einer vertikalen Genauigkeit von 8 bis 10 Metern seit Januar 2022 als Open Data verfügbar. Bei Open Maps for Europe [2] kann auf der Access-Seite [3] eine entsprechende URL für den WMS oder ein Download (2,5 HByte) per Angabe einer Mail-Adresse angefordert werden. Ich habe es getestet, es ging schnell und funktioniert wunderbar. Meine Tests im QGIS seht Ihr in der Galerie.

Screenshot der ADV-Mitteilung: Bildquelle [1]

[1] … https://www.adv-online.de/Startseite/
[2] … https://www.mapsforeurope.org/
[3] … https://www.mapsforeurope.org/access-data
[4] … https://www.mapsforeurope.org/datasets/euro-dem

QGIS-Tipp: QMapshaper-Plugin

Über mapshaper [1] wurde hier bereits in [2] und [3] berichtet. Nun hat @cartocalypse auf Twitter [4] auf ein neues Plugin QMapshaper [5] aufmerksam gemacht.

Dort heisst es: „Das QGIS-Plug-in ermöglicht das Ausführen von Mapshaper direkt aus QGIS als Verarbeitungswerkzeug oder interaktives Werkzeug.“

QMapshaper in Aktion: Bildquelle [5]

[1] … https://github.com/mbloch/mapshaper
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/05/20/geotool-mapshaper-org/
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2020/09/02/clean-build-mapshaper-org/
[4] … https://twitter.com/cartocalypse/status/1523362893533638656
[5] … https://jancaha.github.io/qgis-qmapshaper/