Vintage GIS in OZ

Wunderbare alte Karten von Australien findet Ihr unter abc.net.au. Thematische Karten, teilweise von 1920. So klare Darstellungen wünschte ich mir heut manchmal, Reduktion auf den wesentlichen Inhalt. Schöne alte Datenvisualisierung. Sehenswert diese Kunst der Kartographie!


Screenshots alter australischer Karten
(Quelle: http://www.abc.net.au/news/2017-03-11/old-maps-australia-art-cartography/8314730)

Tipp: „Nintendo“-Karte mit Excel

Ein interessanter Tipp heute auf Twitter, der „Excel Map Hack“ vom ESRI-Kollegen . Man nehme Daten, Excel, Pivot-Tabellen und kann einfach (ohne GIS-Programm) eine Nintendolike Karte produzieren, z. B. die folgenden Tornado-Karte:


Karte historischer Tornados NUR mit Excel gemacht
(Quelle: https://www.linkedin.com/pulse/excel-map-hack-john-nelson)

3D in Halle: Die nördlichen Erhebungen

Angeregt durch die historische 3D-Betrachtung der halleschen Burg Giebichenstein kam die Idee, noch einmal die Größenverhältnisse in Halles Norden genauer zu betrachten. Drei „Berge“ auf einem DGM (freie SRTM-Daten) zeigen es gut, aber vielleicht nicht gut genug? Deshalb hab ich mal – und hier verlässt man nun wirklich den geografischen Raumbezug – alle drei „Berge“ (Reilsberg (Zoo), Großer Galgenberg und Burgberg) übereinander gelegt und um den Faktor 10 überhöht. Viola, jetzt werden die Verhältnisse deutlicher 🙂

Die QGIS-Schritte: SRTM, Contourlinen bilden, 3x Clippen, 2x verschieben, einfärben, im QGIS2threejs präsentieren.

3d_halle_north_hills3.gif

Das echte Modell findet Ihr hier:
http://www.geoobserver.de/3d_halle_north_hills/3d-halle-north-hills.html

DataViz: Top 25 Berge

Eine sichere Adresse, wenn es um Datenvisualisierung geht, ist Craig Taylor. Vertieft Euch mal auf seiner Seite  in die Beispiele, Faszinierend und ästhetisch! Daten, die richtigen Werkzeuge und ein sicherer Blick, dann kann Kunst draus werden.


‚Top 25 Peaks by Prominence‘ – ein Wochenend-Projekt von Craig Taylor
(Quelle: https://twitter.com/CraigTaylorGIS/status/845296589610586112)

DataViz: Werkzeuge & Bücher

Eine wunderbare Sammlung von momentan 430 Werkzeugen und 94 Büchern zum Thema Daten-Visualisierung wird unter https://keshif.me/demo/VisTools angeboten. Bemerkenswert die Filterfunktion. Ihr findet sicher schnell Eure derzeitigen Favoriten wieder, aber eben auch viel Neues. Einfach mal probieren, es lohnt sich!

DataViz_ToolsBooks_keshif_1
Screenshots Tools & Books (Quelle: https://keshif.me/demo/VisTools)

QGIS-Tipp: Beschriftung außerhalb von Polgonen

Einen interessanten Workarround zum Thema Beschriften von Polygonen außerhalb habe ich bei Monde Geospatial gefunden. Buffern, Füllung und Umring auf transparent einstellen und beschriften entlang des Umringpolygons (Umfang). Sicher nicht perfekt, aber immerhin wirksam und für die meisten Fälle ausreichend.

QGIS_Lables_Outside_Polygons_1
Screens aus dem Original-Youtube-Video von Bhaskar Reddy Pulsani
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=tgOhoRktWc4)

Halle (Saale): Die Burg – historisch in 3D

Seit einigen Tagen geht eine Meldung von einem historischen 3D-Modell der Oberburg der halleschen Burg Giebichenstein durch die Medien (siehe MZ, dubisthalle). Interessant sieht es im Video schon aus, sieht man doch die vollständige Burg, wie wir sie noch nie gesehen haben und alles in historsichen Zeitscheiben und teilweise von innen. Danke an Burg-Absolventen Alexander Börner, der die Simulation in seiner Bachelorarbeit realisiert hat.

Um das Ganze räumlich besser einordnen zu können, hab ich mal auf die Schnelle ein 3D-Höhenmodell (freie SRTM-Daten) mit den freien OSM-Daten in QGIS/qgis2threejs kombiniert und 8-fach erhöht. Das hilft, die Lage der Burg besser in den halleschen Raum einzuordnen. Der Burgberg war keinesfalls der Höchste, aber er lag am Wasser.

Das komplette Modell findet Ihr unter:
http://www.geoobserver.de/Halle_3D_1/Halle_3D_1.html