Musical World Map: Der Klang der Breitengrade

Mit GIS Musik machen oder wissen, wie unsere Welt klingt? Man nehme die Breitengrade und weise diese je einem Ton auf der Klaviatur zu (Ton/Tohnhöhe). Der Längengrad übernimmt den Takt, was dann rauskommt, ist hier zu hören …

[1] … https://www.youtube.com/watch?v=F6va6tg62qg&feature=youtu.be
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2014/07/21/worldbeatmusic/

Geodatenbasierte Gedichte?

Ich hätte ja vieles erwartet, ich weiß, mit Geodaten kann man viel machen, aber auch Gedichte schreiben? Mit OpenStreetMap Haiku, von Satellite Studio soll genau das jetzt möglich sein. Naja, so das, was wir so allgemein unter Gedichten verstehen,  ist es wohl eher nicht, aber immerhin zufällige, lokalisierte Dreizeiler, ein Haikus, die kürzeste Gedichtform der Welt. Probiert’s aus …

Haiku_Georeferenziert_1.png
Mein Versuch für Halle https://satellitestud.io/osm-haiku/app/#18/51.49368/11.97453

Gefunden in der Wochennotiz 491

Voller Geschmack: Taste-Atlas

Man kann ja bekanntlich zu allem einen Atlas anfertigen, denn (fast) alles hat einen Raumbezug. So zum Beispiel auch Speisen, die jetzt im Taste-Atlas zu finden sind. Spezial-Atlanten sind auch dabei, hier der Suppen-Atlas.

Taste-Atlas_Screenshot_1.png
Screenshot: Taste-Atlas (Quelle: [1])

Taste-Atlas_Screenshot_2.png
Screenshot: Suppen-Atlas (Quelle: [2])

[1] … https://www.tasteatlas.com/search
[2] … https://www.tasteatlas.com/europe/soups

Gefunden in der Wochennotiz 488

#ShapefileDay am 3.12.2019

Ihr lest richtig, heute ist #ShapefileDay [1], ein Spaß der GIS Lounge. Alle sind aufgerufen, in Ihren Archiven nach dem ältesten Shapefile zu suchen und den Fund zu teilen, also den Fund, nicht die Daten ;-). Ich hab’s mal versucht und bin auf meinen lokalen Echt-Daten („nur“) bis 1999 zurück gekommen, also mehr als 20 Jahre alt! Auf Sicherungsmedien finde ich sicher auch noch ältere, aber das kostet zu viel Zeit, leider.

Mein #ShapefileDay ist eher ein Gedenken an die gute alte Zeit, aber ich werde nicht müde, darauf hinzuweisen, dass das Shapefile eigentlich doch keine wirklich gute Idee war, siehe [2] und [3].

MyOldestShapeFile_2.png
Mein ältestes Shapefile mit Echtdaten ist von 1999

Hier der Tweet:

[1] … https://www.gislounge.com/celebrate-shapefile-day-on-december-3/
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/07/19/shapefile-die-neverending-story/
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2015/04/23/theshapefilechallenge/
[4] … https://twitter.com/spangrud/status/1201597466858205186?s=20

Deutschland und die kuriose Ortsnamen

Travelbook.de deckt es auf: Wo sind Deutschlands witzigste Ortsnamen? Ober- und Unterkaka, Elend und Sorge im Harz ganz eng beieinander, Pißdorf, … und ganz in Halles Nähe Kloschwitz, falsch betont: KLO-Schwitz.

Witzige_Ortsnamen_Travelbook_screenshot_1.png
Ausschnitt der Travelbook-Karte mit Kloschwitz bei Halle (Quelle: [1])

Der Tipp kam gleich 2x, vom @Lauftwitt und Maren F.

[1] … https://www.travelbook.de/orte/skurrile-orte/die-witzigsten-ortsnamen-in-deutschland

Kurioses Rendering auf Runtastic

Manchmal passiert mit den gleichen Daten Kurioses. Meine Runtastic-Aufzeichnungen vom LUMSA-Lauf am Dienstag in Halle werden in der gleichen App unterschiedlich interpretiert und visualisiert. Zwei Screens zeigen es richtig, der Dritte dreht wohl einfach mal durch!?

Gleiches Bild auch im Browser. @runtastic: was ist da mit Eurem Renderer los?

Dass die Daten korrekt sind, kann man annehmen, sonst würden ja alle Screens ein gleiches falsches Bild abgeben. Ich hab es trotzdem mal kontrolliert, die GPX-Daten* von Runtastic herunter geladen und in QGIS visualisiert. Bingo, Daten sind OK.

runtastic_image_4.jpg
QGIS-Visualisierung zeigt auch: Daten OK.

* … die Daten des Laufes gern zur Nachnutzung ;-)

Verkehrte Welt: Chile mit Ostküste!?

Na, das hatte sich wohl jemand ganz anders gedacht, ein Riesenplakat im Wahlkampf mit dem Slogan „Gute Bildung für die Zukunft“. Eigentlich prima, wäre da nicht diese Geographie dazwischen gekommen. Liebe Agentur: Bildmaterial einfach spiegeln reicht nicht, der Inhalt muss trotzdem plausibel sein und wahr bleiben.
Immerhin hat Chile jetzt eine sehr lange Ostküste! ;-)

Quelle: https://pbs.twimg.com/media/D3lSqCYWsAULYxQ.jpg (vgl. [1]

Welkugel_gespiegel_Screenshots.gif
Die Welt einfach gespiegelt – hier mal mit Google-Maps nachgestellt (Quelle: https://www.google.de/maps/@14.7479474,-71.7313214,3.29z)

Update:
Es gab bereits Nachfragen bzgl. „Fake-News“. Ich hab mal gegoogelt, hier der Screenshot (10.04.2019, ca. 8:00 Uhr):

Gespiegelte_Welt_CDU_Screenshot_1.jpg
Ergebnisse für Google-Suche nach „cdu globus“
(Quelle: https://www.google.com/search?q=cdu+globus&………TF-8)

[1] … https://twitter.com/Holefleisch/status/1115013270711226368

Wo ist das Ende der Welt?

„Wo ist das Ende der Welt?“ Diese Frage kann seit dem Tweet von @swiss_geoportal sehr einfach und präzise beantwortet werden, hier:

X=187788.00, Y=675993.00 (CH1903/LV03).

Man vergleiche auch diesbezügliches Kartenmaterial im Geoportal des Bundes geo.admin.ch.

End_der_Welt_geo_admin_ch_Screenshot_1.jpg
Screenshot vom Ende der Welt (Quelle: [1])

[1] … https://map.geo.admin.ch/?zoom=8&lang=de&topic=ech&bgLayer=ch.swisstopo.pixelkarte…N=1187875.50

Update! Weitere „Ende der Welt“ findet ihr bei: