Open Data: Handbuch, Manual, Wegweiser

Gleich über zwei Wegweiser durch die Open Data Welt ist in den letzten Tagen gezwitschert wurden [1], [2]. Nutzen, Einführung, Datenschutz, Lifecycle, Offene Daten im Dauerbetrieb und Indikatoren für die Datenqualität, … Lesenswert!

OpenData_Manuals_Screenshots_1.gif
Screenshots: Offene Daten im Dauerbetrieb und Indikatoren für die Datenqualität
(Quelle [1],[2])

[1] … Practical Manual to improve Open Data Quality
[2] … Open Data – Handbuch für offene Verwaltungsdaten

Open Data: Baumpatenschaften in Halle (Saale)

Seit ein paar Tagen sind die Baumpatenschaften in der Stadt Halle auch online verfügbar. Angeboten werden eine Leaflet- und OSM-basierte interaktive Karte [1] zzgl. der Rohdaten als offene Daten im Open Data-Portal der Stadt [2]. Wer mehr über hallesche Baumpatenschaften wissen möchte, kann sich unter halle.de informieren [3], [4].

Baumpaten_Halle_Screenshot_2.gif
Baumpatenschaften: Interaktive Karte (Quelle [1])

[1] … http://baumpaten.halle.de
[2] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Offene-Verwaltungsdaten/Mit-Kartenbezug/index.aspx?ID=fd0d2cbc-4f25-0a45-3c59-1b37a899b2d6
[3] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Umwelt/Natur-und-Artenschutz/Baumschutz/Baumpatenschaften/
[4] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Dienstleistungen/?recID=1342

Geobasisdaten in Sachsen ab September kostenfrei!

Laut einer Mitteilung auf dem Landesportal sachsen.de sind die digitalen sächsischen Geobasisdaten auf Grund der Änderungen im Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetz  und der damit verbundenen Änderung der Sächsischen Vermessungskostenverordnung ab 1. September 2019 OFFEN und KOSTENFREI! Glückwunsch Sachsen! Was lange gefordert wurde wird nun Wirklichkeit.

@LSA: Wann schafft Ihr das? So wegen #moderndenken?

Update, 29.08.2019:
Einige Einschränkungen wird es wohl bei Liegenschaftsdaten geben [2]/[3]

Update, 30.08.2019 – Jetzt auch bei Heise.de:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Geodaten-von-ganz-Sachsen-kostenlos-online-abrufbar-4510392.html

Offen_GeoDaten_Sachsen_Screenshot_1.pngScreenshot: Offene Geodaten in Sachsen ab 1. September 2019 (Quelle [1])

[1] … http://www.landesvermessung.sachsen.de/inhalt/info/aktuell/190814/190814.html
[2] … https://twitter.com/BDVI_Bbg/status/1167034291416719360
[3] … https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/9851-Saechsisches-Vermessungs-und-Katastergesetz#p13

Ha-Neu & die Blocknummern

Update 17.07.2019:
https://geoobserver.wordpress.com/2019/07/17/update-ha-neu-die-blocknummern/

ha-neu_blocknummern_1.png

Die 5th Avenue und ihre Nachbarstraßen waren bezogen auf ihre durchnummerierten Namen nie ein Problem, die Blocknummern von Halle-Neustadt (Ha-Neu) jedoch wurden immer kontrovers diskutiert. Für den in Halle-Neustadt groß gewordenen #geoObserver war das nie ein Problem, man wusste einfach, wo die 600er Blöcke waren, oder die 400er. Und damit diese Informationen nicht verloren gehen, sollten wir sie bewahren. Ich hab sie nun erfasst, mit Hilfe einer wunderbaren Karte von Kartoprodukt Jörg Wilhelm, ca. 1991, ein wirklich seltenes Exemplar mit der Kombination von „neuen“ Straßennamen und „alten“ Blocknummern. Bemerkenswert auch die Vielzahl öffenticher Fernsprechapparate, naja, kurz nach der Wende eben ;-)

Die Daten stelle ich gern als ESRI-Shape zur Verfügung. Die folgende Mini-Leaflet-Anwendung zur Vorschau zeigt die Daten [1], solltet Ihr Fehler oder Unstimmigkeiten feststellen, lasst es mich via Kommentarfunktion wissen, gern werde ich die Daten berichtigen.

[1] … http://www.geoobserver.de/HaNeu-BlockNr/#15/51.4753/11.9183
[2] … http://www.geoobserver.de/histor_Block-Nr_Halle-Neustadt.zip

#TagdesBaumes

Gerade noch pünktlich zum #TagdesBaumes am 25.04.2019 habe ich das Demo aus [1] mit den Daten aus dem OpenData-Baumkataster der Stadt Halle geupdatet. Zu finden unter: http://www.geoobserver.de/HAL_OpenDataExample_Baum/

screenshot_hal_opendataexample_baum_2.gif
Animierte Screenshots aus dem Baumkataster-Demo

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/04/08/open-data-baumkataster-einfach-ins-web-gestellt/

Open Data: Baumkataster mit QGIS einfach ins Web gestellt

Oft wurde und wird über Open Data philosophiert, die einen erwarten Milliarden Wirtschaftseffekte, Synergien, gänzlich neue Ideen. Die Anderen waren schon immer am zweifeln. Eins jedoch ist wichtig: möglichst vielen Leuten einen einfachen Zugriff zu den Daten zu ermöglichen, auch Leuten ohne GIS-Kenntnisse. Außerdem sollten die Daten mit anderen Daten kombiniert und mit Ideen und Funktionen verknüpft werden. Als Einstieg möchte ich hier mal kurz zeigen, wie man quasi ohne Programmierkenntnisse mit einen kostenlosen GIS, hier QGIS, mal schnell eine einfache Web-Anwendung kreieren kann.

  • Laden der Baum-Daten vom OpenData-Portal, z. B. als ESRI-Shape-File
  • diese dann in QGIS 3.x öffnen
  • Spalten-Aliase definieren, damit es nicht so technisch aussieht
  • ggf. Spalten neu sortieren, damit die Ausgabe besser sortiert ist (suche „Refactoring fields“ in der Toolbox)
  • Hintergrundkarte einfügen (XYZ-Raster-Kacheln, z. B. OpenStreetMap)
  • Plugin „qgis2web“ nutzen

Achtung: hier sind 35201 Bäume als Punktdaten im JSON-Format in den Browser zu laden, deshalb ist ein im JS schneller(!) Browser zu bevorzugen, z. B. Chrome. Hier geht’s zum Demo: http://www.geoobserver.de/HAL_OpenDataExample_Baum/

Update 23.04.2019: Es wurde ein neuer Client eingestellt: Leaflet-basiert mit korrigierter Projektion der Bäume (EPSG:2398)

Screenshot_HAL_OpenDataExample_Baum.png
Screenshot des Demos, Bäume im Paulusviertel Halle
(Quelle: http://www.geoobserver.de/HAL_OpenDataExample_Baum/)

GDI: Geodienste aus der Kommune, Bsp. Halle (Saale)

Geo-Fachtag2019_GDI_in_der_Kommune_Elstermann_ITC_v01.jpg

Zum Thema GDI aus der Kommune am Beispiel Halle (Saale) durfte ich zum 11. Geofachtag des netzwerk | GIS Sachsen-Anhalt einen Vortrag halten, hier die Folien als PDF [1]. Schwerpunkte:

  • typische Probleme mit GDI und OpenData – Lösungsansätze
  • Realisierung über KomGIS+, einfache Internetfreigabe
  • Vier-Augen-Prinzip
  • stündliches Update
  • Open Data-Portal, OpenGov
  • MapServer, QGIS-Server, CKAN?

[1] … Geo-Fachtag2019_GDI_in_der_Kommune_Elstermann_ITC_v01 (PDF, 3 MByte)

Open Data: Wer nutzt was?

Über Open Data ist (auch hier) schon viel berichtet worden. Wer welche Daten zur Verfügung stellt, ist mittlerweile meist bekannt. Aber wie es sich mit der wirklichen Nutzung verhält und ob die erwarteten Effekte tatsächlich auftreten, erscheint immer noch etwas unklar, jedenfalls mir. Die Technologiestiftung Berlin hat versucht, Licht in das Dunkel zu bringen und „in Berlin nachgefragt, welche OpenData besonders interessant sind“. [1]

Ich würde mir mehr solcher Daten wünschen, das ist echtes Feedback für die Verwaltung, denn dort muss man den Bedarf erkennen und ggf. auch die Prioritäten.

OpenData_Berlin_Technologiestiftung_Screenshot_1.png
Screenshot: Nachfrage nach OpenData in Berlin (Bildquelle [1])

[1] … https://twitter.com/TSBBerlin/status/1101757785119682560

Open Data Halle: Neue Themen

OpenData_Halle_1.png

Das hallesche Open Data Portal [1] wächst kontinuierlich. Momentan sind 94 Themen verfügbar, neu hinzu gekommen sind im letzten Schwung:

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/02/22/opendata-in-halle-saale/

Open Data vom BKG: Bundesweite KFZ-Kennzeichen

Das BKG – Bundesamt für Kartographie und Geodäsie – stellt bundesweite KFZ-Kennzeichen in sein Open Data Portal. Verfügbar sind Shape-Files und CSVs  in verschiedenen Projektionen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Kennzeichen pro Landkreis vergeben werden können, maximal immerhin 9! Errechnet mit:

(length("KFZ")-length(replace("KFZ",' ','')))/2+1

Ich hab’s mal im QGIS probiert, klappt: siehe Abbildung:

KFZ-Kennzeichen_OpenData_BKG_QGIS_Screenshot_1.jpg
Ausprobiert: Die offenen BKG-KFZ-Kennzeichen-Daten im QGIS