OSM: Schwarzmalerei

Man nehme die OSM-Gebäude, rendere diese schwarz, stelle sie dar und macht sie exportiertbar. Fertig ist ein faszinierendes Tool „Schwarzplan“ für alle Planer wie Architekten, Landschaftsplaner, Städtebauer, … Gefunden via OSM-Wochennotiz auf baulinks.de. Der #geoObserver hat’s gleich mal probiert, klappt prima, siehe folgende Animation:

schwarzplan_anim1
Der Schwarzplan in Aktion in #Halle #Paulusviertel
(Quelle: http://schwarzplan.der-geograph.de/)

OSM: 2007 und 2017

Wenn ein fleißiger Mapper seit 10 Jahren bei OpenStreetMap Daten erfasst, was liegt dann näher, als sich noch mal auf die Zeit des Beginns zu besinnen. Was hat sich seitdem verändert, reicht das schon, ist es gut geworden? Martijn van Exel hat’s getan (THX!) und einen entsprechenden Viewer gebaut.Beschrieben ist alles unter „OpenStreetMap, Then and Now“. Anschauen! Es lohnt sich!.

osm_2007_2017
Die Carl-von-Ossietzky-Straße in Halle gab es schon 2007 im OSM!
(Quelle: https://mvexel.github.io/thenandnow/#17/51.49320/11.97478)

OSM: Wochennotiz nicht mehr auf deutsch!

Tja, das war die schlechte Nachricht gestern Abend, das OSM-Wochennotiz-Team stellt seine deutsche (Ur-)Variante ein, Grund ist das  aktuellen Urteil des Landgerichts Hamburg. Schade, wirklich sehr schade!!! Und wenn dieses Urteil tatsächlich Bestand haben sollte, wird unser aller Internet sicher demnächst deutlich ärmer.

Hier zum Vergleich die Heise.de-Reaktion: https://www.heise.de/newsticker/meldung/heiseshow-ab-12-Uhr-live-Darf-man-im-Internet-noch-verlinken-3570513.html. Bemerkenswerter Weise will oder kann genau dieses Landgericht die eigenen Links auf seiner Webseite selbst nicht in deren Rechtssicherheit rechtsverbindlich zusichern (siehe https://www.heise.de/newsticker/meldung/LG-Hamburg-will-Rechtmaessigkeit-seiner-Online-Inhalte-nicht-rechtsverbindlich-erklaeren-3568292.html).

Für mich als Nichtjurist: *Kopfschüttel*

An Euch vom Wochennotiz-Team: DANKE für Eure Arbeit und es wird sicher wieder besser und gelesen werdet Ihr trotzdem, auch ohne deutsche Variante!

osm-wochennotiz_einstellung_deutsch_screenshot_1
Quelle: http://blog.openstreetmap.de/blog/2016/12/wochennotiz-nr-334/

Worst of OSM

„Everyone edits. But not everyone thinks.“ … Jeder editiert, nicht jeder denkt.

OSM, die freie offene Karte nach dem Wikipedia-Prinzip, jeder kann mitmachen. Ein Segen, alles Klasse. Aber es birgt eben auch Gefahren, dass Daten entstehen, die „nicht ganz glücklich erfasst“ worden. „Worst of OSM“ zeigt etliche Beispiele, wirklich sehenswert und die meisten zum Kopfschütteln, Tränen lachen, …

Aber immerhin, diese Beispiele – gut, dass es sie gibt – sollten auch jeden selbst sensibilisieren, die eigenen Daten und Neuerfassungen kritisch zu prüfen. Dann wird OSM insgesamt besser! Viel Spaß beim Durchblättern …

worst_of_osm_1
Screenshot von „Worst of OSM“ (Quelle: http://worstofosm.tumblr.com/)

OSM: DIE Software-Liste

Über OSM muss man wohl nicht mehr viel schreiben, die aktiven Mapper wissen Bescheid und arbeiten fleißig mit den gewohnten Lösungen. Trotzdem ist es nützlich, sich hin und wieder einen Überblick zu verschaffen, was denn da so im OSM-Umfeld noch zur Verfügung steht. Eine schöne Liste hab ich bei „Wambachers-OSM.website“ gefunden.

osm_software_watchlist_screenshot_1Screenshot OSM Software Watchlist
(Quelle: https://wambachers-osm.website/index.php/osm-software)

OSM: Oops, Geburtstag vergessen?

Sorry OSM, ich habe Deinen 12. Geburtstag vergessen. Tut mir leid, war bestimmt nicht böse gemeint, ist wohl im Meldungsdschungel um die FOSS4G  unter gegangen ;-)
Trotzdem, Herzlichen Glückwunsch, alles Gute, Danke und weiter so!

12 Jahre – die Fakten [1]:

  • 3480000000 Knoten
  • 363 Millionen Möglichkeiten
  • 4,4 Millionen Beziehungen

[1] … https://www.mapbox.com/blog/openstreetmap-turns-12/

OSM: Fehlende Straßen?

Dort, wo es wenige Mapper gibt und Luftbilder zu alt sind, werden neu gebaute Straßen über längere Zeit auch keinen Eingang in den OSM-Datenbestand finden. Aber die Straßen werden ja benutzt, die Smartphones sind an und möglicherweise werden die Tracks mit geschrieben. Und genau diese Daten nutzt das „Missing Roads Project“ mit dem JOSM-Plugin. Danke mvexel!
missing_reads_1
Bildquelle: https://www.dropbox.com/s/w18b6nda2wy42qx/missingroads-filter-final.gif?dl=1