7. Geburtstag: der #geoObserver feiert!

geoObserver_6_birthday3.pngHeute vor genau 7 Jahren wurde der erste Beitrag vom #geoObserver gepostet, Inhalt „QGIS 1.8 Release ist online“ und wieder (fast) pünktlich, zum 7. Geburtstag wurde am Wochenende zu QGIS 3.8 getwittert.
(M?)Ein Geburtstagsgeschenk ;-)
In jeden Fall ein doppelter Anlass zum Feiern!

Und falls es Euch interessiert, hier mal ein bisschen Statistik. 1387 Beiträge wurden veröffentlicht, 237478 Aufrufe von 99784 Besuchern. Die Aufrufe der ersten 30 Seiten und Beiträge beginnend vor 7 Jahren findet Ihr in der Tabelle. Man beachte: Jüngere Beiträge haben natürlich wegen ihrer zeitlich geringeren Päsenz kleiner Zugriffszahlen. Meine ganz persönlichen Favoriten habe ich fett gekennzeichnet *:

  1. „Startseite / Archivseiten“, 49229
  2. „Loch quer durch die Erde bohren …?“, 10678
  3. „Blitzverfolgung mit lightningmaps.org“, 3914
  4. „SRTM-Daten leicht downloaden“, 3403
  5. „QGIS: Profile ganz einfach“, 2177
  6. „Der entfernteste Punkt: weg vom Land“, 1816
  7. „Erde: Wo ist die Mitte?“, 1532
  8. „Freie Geo-Software“, 1378
  9. „Freie Geodaten“, 1160
  10. „OpenStreetMap“, 1099
  11. „Über | Impressum“, 1097
  12. „Freie Geo-Tools“, 1027
  13. „Simple Hochwasser-Simulation mit QGIS“, 1021
  14. „ohnesocken.de“, 989
  15. „Satellitenbilder: Täglich neu“, 975
  16. „ArcGIS vs. QGIS?“, 974
  17. „QGIS: GeoPackage, die neue *.gdb?“, 871
  18. „SRTM mit 30 m verfügbar“, 854
  19. „QGIS: Bemaßung mit Bordmitteln“, 835
  20. „BfN: Planzeichen für die Landschaftsplanung“, 820
  21. „Erschreckend: Der Aralsee“, 726
  22. „GeoTermine“, 674
  23. „QGIS 3 – News“, 656
  24. „Picasso & die Generalisierung“, 627
  25. „Vorsicht: BSE = Brexit?“, 606
  26. „Geheime Verschlusssache? Sachsen-Anhalt & die ALK?“, 604
  27. „QGIS: NDVI berechnen“, 590
  28. „Kurios oder todernst: Datenschutz & Flurstücksnummern?“, 583
  29. „QGIS-Plugin: GeoSearch“, 581
  30. „openAIP – Luftfahrt mit freien Daten“, 579

* … Platzierung, Thema, Anzahl der Aufrufe

PS: Die Links zu den Favoriten habe ich absichtlich weg gelassen, um die Seiten-Zugriffe nicht künstlich zu pushen und das Ergebnis damit zu verfälschen ;-) Gern könnt Ihr die Suche nutzen.

QGIS-Tipp: Offline dank XYZ-Tiles

Hintergrundkarten für QGIS wurden hier schon des Öfteren thematisiert [1]/[2], einen Nachteil haben diese Lösungen alle, sie brauchen eine Netzverbindung. Ohne Netz auch keine Hintergundkarten, keine Kachelservices, keine WMS und WFS. Was also macht man, wenn kein oder ein viel zu schwaches Netz vorhanden ist? Wie kann man solche Daten offline nutzen.

Eine einfache, unkomplizierte Lösung ist das QGIS-Plugin „XYZ-Tiles“ [3].  Einmal installiert, findet sich das Plugin in der Werkzeugkiste. Wenn die Option „Generate XYZ times (MBTiles)“ genutzt wird, können alle Daten in nur einer Datei als
Kacheln bereit gestellt werden. Diese kann dann einfach ins QGIS gezogen werden und man hat alle Daten offline verfügbar.

Hier mal ein Testgebiet [4] (Gemisch auch OpenTopoMap und der halleschen Kleinräumigen Gliederung als Vektordaten [5]):

QGIS_XYZ_tiles_Test1.png
Screenshot: XYZ-Tiles in Aktion (die angezeigten Parameter stimmen nicht ganz mit denen aus dem Testgebiet [3] überein)

Ursprünglicher Anlass war eine Anfrage aus der FOSSGIS-Mailingliste [6].

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/10/11/qgis-tipp-hintergrundkarten/
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2017/05/04/qgis-127-hintergrundkarten/
[3] … https://github.com/lutraconsulting/qgis-xyz-tiles
[4] … http://www.geoobserver.de/QGIS_XYZ_tiles_Test1.mbtiles
[5] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Offene-Verwaltungsdaten/Mit-Kartenbezug/index.aspx?ID=f6cfcbfb-e586-e782-e9ae-50d5c7151aa9
[6] … https://lists.fossgis.de/pipermail/fossgis-talk-liste/2019-May/010026.html

Meeresanstieg 2,38m mit QGIS simuliert

Die letzten Tage war auf Spiegel Online [1] die Meldung zu lesen, dass sich der Meeresspiegel bis 2100 um 2,38m erhöhen könnte. Was liegt da näher, als mit QGIS und den freien SRTM-Daten [2], [3] mal zu simulieren, welche Auswirkungen das haben könnte. Ich hab’s probiert, statisch für vier Höhenstufen, auf Grund der Höhenauflösung der Daten mit ganzen Metern, so dass die exakten 2,38m nicht genau getroffen werden können. Wie zu befürchten war, die Ergebnisse sind erschreckend …

QGIS_Simulation_Anstieg_Meerespiegel_1.gif

[1] … https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/meeresspiegel-koennte-deutlich-staerker-als-erwartet-ansteigen-a-1268497.html
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2015/12/01/srtm-download-die-2/
[3] … http://dwtkns.com/srtm30m/

QGIS-Tipp: Schneller starten!

Wenn der Start von QGIS mal wieder zu lange dauert, könnte es sein, dass das Laden der Plugins zu viel Zeit benötigt. Das könnt ihr ganz einfach mit dem QGIS-Plugin „Load Times“ von Michel Stuyts ermitteln. In der Auswertung seht Ihr, welches Plugin wie lange Ladezeit in Anspruch nimmt. Ggf. deaktiviert Ihr nicht benötigte Plugins (oft sind ja noch welche vom einmaligen Ausprobieren aktiv!), um die QGIS-Startzeit zu optimieren. Siehe auch [1].

QGIS_Plugin_LoadTimes_ScreenshotDas Ergebnis von „Load Times“ (Screenshot)

QGIS_Splashscreen_Load_Plugins_1.png
Hier kann’s dauern: Der QGIS-Splashscreen beim Starten

[1] … https://twitter.com/undertheraedar/status/1118070578123083776

QGIS-Tipp: Reports in QGIS3

Nachdem ich gestern beim Geodätischen Stammtisch des VDV in Magdeburg einen Vortrag über QGIS3 und den produktiven Einsatz von QGIS in der Verwaltung halten durfte, habe ich beim Vortrag eines Fachkollegen auch gleich wieder neuen Input bekommen: „Reports unter QGIS 3“. Natürlich gleich noch im Netz gesucht und fündig geworden. Interessant, einfach mal anschauen:

(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AonZWxDA-cc)

Open Data: Baumkataster mit QGIS einfach ins Web gestellt

Oft wurde und wird über Open Data philosophiert, die einen erwarten Milliarden Wirtschaftseffekte, Synergien, gänzlich neue Ideen. Die Anderen waren schon immer am zweifeln. Eins jedoch ist wichtig: möglichst vielen Leuten einen einfachen Zugriff zu den Daten zu ermöglichen, auch Leuten ohne GIS-Kenntnisse. Außerdem sollten die Daten mit anderen Daten kombiniert und mit Ideen und Funktionen verknüpft werden. Als Einstieg möchte ich hier mal kurz zeigen, wie man quasi ohne Programmierkenntnisse mit einen kostenlosen GIS, hier QGIS, mal schnell eine einfache Web-Anwendung kreieren kann.

  • Laden der Baum-Daten vom OpenData-Portal, z. B. als ESRI-Shape-File
  • diese dann in QGIS 3.x öffnen
  • Spalten-Aliase definieren, damit es nicht so technisch aussieht
  • ggf. Spalten neu sortieren, damit die Ausgabe besser sortiert ist (suche „Refactoring fields“ in der Toolbox)
  • Hintergrundkarte einfügen (XYZ-Raster-Kacheln, z. B. OpenStreetMap)
  • Plugin „qgis2web“ nutzen

Achtung: hier sind 35201 Bäume als Punktdaten im JSON-Format in den Browser zu laden, deshalb ist ein im JS schneller(!) Browser zu bevorzugen, z. B. Chrome. Hier geht’s zum Demo: http://www.geoobserver.de/HAL_OpenDataExample_Baum/

Update 23.04.2019: Es wurde ein neuer Client eingestellt: Leaflet-basiert mit korrigierter Projektion der Bäume (EPSG:2398)

Screenshot_HAL_OpenDataExample_Baum.png
Screenshot des Demos, Bäume im Paulusviertel Halle
(Quelle: http://www.geoobserver.de/HAL_OpenDataExample_Baum/)

QGIS 3.6 verfügbar

QGIS_36_SplashScreen_1.png

Neues aus der OpenSource-GIS-Welt: QGIS steht mit neuen Versionen zum Download bereit:

QGIS_3_6_DOwnload_Sreen_1.pngScreenshot: QGIS 3.6 verfügbar auf https://qgis.org/de/site/forusers/download.html

HfcQGIS: Übersicht in QGIS!

Eine wunderbare Zusammenstellung der im QGIS-Feldrechner verfügbaren Funktionen mit treffenden Beispielen findet Ihr bei opendatasicilia.it/ unter HfCQGIS. Hfc bedeutet in diesem Fall Help field calculator.

evoluzione_gr_geometria_QGIS.jpg
Die QGIS-Evolution ab 2.18 (Quelle: https://pbs.twimg.com/media/Dz8eHa2WsAApUyI.jpg)

Die hoch aufgelöste Version findet Ihr unter: https://t.co/L1b3JHRBNM.
Danke an @opendatasicilia und Totò Fiandaca!