Land Viewer: Satellitenbilder finden & analysieren

Via Web Satelliten-Bilder finden und mit vielen Filtern und Algorithmen analysieren kann ganz einfach sein, mit Land Viewer. Einfach kostenfrei auf Bilder von Landsat 8 und Sentinel 2 und demnächst noch mehr Satelliten zugreifen.

LandViewer_ScreenCapture_3.gif.

Mehr zum Thema findet Ihr unter: http://geoawesomeness.com/web-tool-will-let-find-analyze-satellite-imagery-10-seconds/

VintageGIS: GRASS 1987

Das Abenteuer beginnt:
Das muss man gesehen haben, ein Film aus dem Jahr 1987(!) über das bekannte GI-System GRASS, ein frei verfügbares GIS, welches sich bis heute im GIS-Markt erfolgreich behauptet. GIS-Profis wissen es zu schätzen, seit der möglichen Integration in die QGIS-Werkzeugkiste erreichen seine leistungsstarken Funktionen sicher noch viel mehr Nutzer. Das komplette Video findet Ihr in der TIB – Technische Informationsbibliothek unter https://av.tib.eu/media/12963

GRASS-GUI_1987.png
Screenshot GRASS-Film (Quelle: https://av.tib.eu/media/12963)

Bemerkenswert finde ich diese Stelle: https://av.tib.eu/media/12963#t=12:32,12:33 „GRASS is very user friendly and interactive.“ – stimmt, jedenfalls für 1987! Information at your fingertips 😉

repowermap: Die Karte erneuerbarer Energien

Erneuerbare Energien sind trotz Trump auf dem Vormarsch – und das ist gut so!
Es gilt: mitmachen – bei erneuerbaren Energien UND in die Karte einragen mittels repowermap.org! Heute (30.03.2017, 7:45 Uhr) sind z. B. schon 67961 Standorte mit Bezug zu erneuerbaren Energien eingestellt, … . In Sachsen-Anhalt sind viele der vorhandenen Standorte leider noch nicht eingetragen, also weitersagen und weitermachen!

repowermap.gif
Repowermap.org (Quelle: http://www.repowermap.org/)

repowermap_diff_1.gifNoch bestehende Differenzen zwischen den erfassten Windkraftanlagen bei Repowermap.org und OpenStreetmap im Gebiet Rotteldsdorf/Beesenstedt

FOSSGIS: Shapely + Jupyter Programmieren mit Geodaten im Browser

Das war gestern mein persönliches Highlight im Liverstream der FOSSGIS 2017, der Shapely/Jupyter-Vortrag von Johannes Kröger. Python-Programmierung mit Geodaten direkt im Browser, da geht was! Ich hab’s natürlich gleich mal probiert, my1stInteractiveQuadrat ;-), seht selbst, achtet auf den Slider unten:

my1stInteractiveQuadrat_1

Viel mehr davon könnt Ihr sehen:

Mehr zu Shapely unter https://pypi.python.org/pypi/Shapely und zu Jupyter unter http://jupyter.org/index.html, eine Kurzbeschreibung habe ich dem FOSSGIS-Programm entnommen (THX!)

„Interaktive Visualisierung von Geodaten in Jupyter Notebooks

Shapely ist eine Python-Bibliothek für Geometrien und geometrische Operationen. Jupyter Notebook ist eine Art dokument-orientierte, webbrowser-basierte Entwicklungsumgebung, in welcher man Python-Code schreiben und blockweise ausführen kann.

Shapely-Geometrieobjekte können in Jupyter-Notebooks direkt als grafische Elemente dargestellt werden. Jupyter bietet die Möglichkeit den Input von Funktionen interaktiv über Elemente wie Slider oder Dropdown-Menüs zu ändern. Zusammen ermöglicht dies äußerst einfach interaktive Visualisierungen von geometrischen Daten, etwa zur Exploration von Datensätzen oder zur visuelle Analyse von Algorithmen.

Gezeigt wird ein grober Überblick der Basics sowie ein paar einfache und hoffentlich beeindruckende Beispiele, die Lust auf mehr machen sollten. Verwendet werden dabei neben Shapely auch Fiona, pyproj, rtree und GeographicLib.“
(Quelle: https://www.fossgis-konferenz.de/2017/programm/event.php?id=5242)

FOSSGIS 2017: Erste Videos online

Für alle, die nicht auf der FOSSGIS 2017 in Passau sein können und auch keine Zeit finden, sich den Livestream anzuschauen, stehen natürlich auch diesmal die Mitschnitte offline als Playlist auf Youtube zur Verfügung. Die Vorträge vom gestrigen Eröffnungstag sind schon verfügbar, Riesen-Dank an das Team aus FOSSGIS e.V. & C3VOC!!!

Meine gestrigen Favoriten sind übrigens „Neues von MapProxy“ von Dominik Helle, Omniscale und „Druckbare Karten im Web erzeugen“ von Hartmut Holzgraefe (meinen ersten Versuch – einen Halle-Stadtplan, immerhin 123 Seiten – findet Ihr unter https://maposmatic.osm-baustelle.de/maps/1577).

DIY: Worldmapgenerator

Ein einfaches, interessantes Tool – der Worldmapgenerator. Einfach mal ganz auf die Schnelle eine Karte und unterschiedlicher Projektion, ein Land, eine Route, einen Artikel produzieren. Hab’s ausprobiert, ist unkompliziert.Wenige Klicks und schon ist das Ergebnis verfügbar. Hier geht’s um Einfachheit und Schnelligkeit und das klappt wirklich prima. Wer mehr braucht, nimmt sein „ganz normales GIS“ 😉


Mit Worldmapgenerator „gebastelte“ Karten, Zeit: ca. 3 min

Picasso & die Generalisierung

Generalisierung kennen wir alle im GIS-Umfeld, siehe Wikipedia Generalisierung_(Kartografie), aber es gibt sie natürlich auch ganz woanders, siehe Wikipedia (Generalisierung). Ein besonders schönes Beispiel aus der Kunst lieferte uns Picasso:

Pablo Picasso, „Stier“, 5.12.1945 bis 17.1.1946, Lithografie, ca. 29×42 cm
(Quelle: https://pbs.twimg.com/media/C7DpoqQV0AAaEXq.jpg)

Mehr dazu: