Open Data: Baumpatenschaften in Halle (Saale)

Seit ein paar Tagen sind die Baumpatenschaften in der Stadt Halle auch online verfügbar. Angeboten werden eine Leaflet- und OSM-basierte interaktive Karte [1] zzgl. der Rohdaten als offene Daten im Open Data-Portal der Stadt [2]. Wer mehr über hallesche Baumpatenschaften wissen möchte, kann sich unter halle.de informieren [3], [4].

Baumpaten_Halle_Screenshot_2.gif
Baumpatenschaften: Interaktive Karte (Quelle [1])

[1] … http://baumpaten.halle.de
[2] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Offene-Verwaltungsdaten/Mit-Kartenbezug/index.aspx?ID=fd0d2cbc-4f25-0a45-3c59-1b37a899b2d6
[3] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Umwelt/Natur-und-Artenschutz/Baumschutz/Baumpatenschaften/
[4] … http://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Dienstleistungen/?recID=1342

Geobasisdaten in Sachsen ab September kostenfrei!

Laut einer Mitteilung auf dem Landesportal sachsen.de sind die digitalen sächsischen Geobasisdaten auf Grund der Änderungen im Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetz  und der damit verbundenen Änderung der Sächsischen Vermessungskostenverordnung ab 1. September 2019 OFFEN und KOSTENFREI! Glückwunsch Sachsen! Was lange gefordert wurde wird nun Wirklichkeit.

@LSA: Wann schafft Ihr das? So wegen #moderndenken?

Update, 29.08.2019:
Einige Einschränkungen wird es wohl bei Liegenschaftsdaten geben [2]/[3]

Update, 30.08.2019 – Jetzt auch bei Heise.de:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Geodaten-von-ganz-Sachsen-kostenlos-online-abrufbar-4510392.html

Offen_GeoDaten_Sachsen_Screenshot_1.pngScreenshot: Offene Geodaten in Sachsen ab 1. September 2019 (Quelle [1])

[1] … http://www.landesvermessung.sachsen.de/inhalt/info/aktuell/190814/190814.html
[2] … https://twitter.com/BDVI_Bbg/status/1167034291416719360
[3] … https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/9851-Saechsisches-Vermessungs-und-Katastergesetz#p13

Ha-Neu & die Blocknummern

Update 17.07.2019:
https://geoobserver.wordpress.com/2019/07/17/update-ha-neu-die-blocknummern/

ha-neu_blocknummern_1.png

Die 5th Avenue und ihre Nachbarstraßen waren bezogen auf ihre durchnummerierten Namen nie ein Problem, die Blocknummern von Halle-Neustadt (Ha-Neu) jedoch wurden immer kontrovers diskutiert. Für den in Halle-Neustadt groß gewordenen #geoObserver war das nie ein Problem, man wusste einfach, wo die 600er Blöcke waren, oder die 400er. Und damit diese Informationen nicht verloren gehen, sollten wir sie bewahren. Ich hab sie nun erfasst, mit Hilfe einer wunderbaren Karte von Kartoprodukt Jörg Wilhelm, ca. 1991, ein wirklich seltenes Exemplar mit der Kombination von „neuen“ Straßennamen und „alten“ Blocknummern. Bemerkenswert auch die Vielzahl öffenticher Fernsprechapparate, naja, kurz nach der Wende eben ;-)

Die Daten stelle ich gern als ESRI-Shape zur Verfügung. Die folgende Mini-Leaflet-Anwendung zur Vorschau zeigt die Daten [1], solltet Ihr Fehler oder Unstimmigkeiten feststellen, lasst es mich via Kommentarfunktion wissen, gern werde ich die Daten berichtigen.

[1] … http://www.geoobserver.de/HaNeu-BlockNr/#15/51.4753/11.9183
[2] … http://www.geoobserver.de/histor_Block-Nr_Halle-Neustadt.zip

Meeresanstieg 2,38m mit QGIS simuliert

Die letzten Tage war auf Spiegel Online [1] die Meldung zu lesen, dass sich der Meeresspiegel bis 2100 um 2,38m erhöhen könnte. Was liegt da näher, als mit QGIS und den freien SRTM-Daten [2], [3] mal zu simulieren, welche Auswirkungen das haben könnte. Ich hab’s probiert, statisch für vier Höhenstufen, auf Grund der Höhenauflösung der Daten mit ganzen Metern, so dass die exakten 2,38m nicht genau getroffen werden können. Wie zu befürchten war, die Ergebnisse sind erschreckend …

QGIS_Simulation_Anstieg_Meerespiegel_1.gif

[1] … https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/meeresspiegel-koennte-deutlich-staerker-als-erwartet-ansteigen-a-1268497.html
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2015/12/01/srtm-download-die-2/
[3] … http://dwtkns.com/srtm30m/

#TagdesBaumes

Gerade noch pünktlich zum #TagdesBaumes am 25.04.2019 habe ich das Demo aus [1] mit den Daten aus dem OpenData-Baumkataster der Stadt Halle geupdatet. Zu finden unter: http://www.geoobserver.de/HAL_OpenDataExample_Baum/

screenshot_hal_opendataexample_baum_2.gif
Animierte Screenshots aus dem Baumkataster-Demo

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/04/08/open-data-baumkataster-einfach-ins-web-gestellt/

Open Data: Zürich gibt 3D-Stadtmodell frei

Die Neue Züricher Zeitung hat es schon im November thematisiert, die Stadt Zürich gibt ihr digitales 3D-Stadtmodell (LOD2) als Offene Daten unter der Creative-Commons-ZeroLizenz (CC-0) frei. Glückwunsch Zürich, so muss OpenData!

Beispielbild des Dachmodells
Beispielbild des Dachmodells
(Quelle: https://www.stadt-zuerich.ch/…/Vollbild_Geodaten_3D.jpg)

Gesucht: Postleitzahlen?

Wer sich schon immer mal nach aktuellen Postleitzahlen inkl. der dazugehörigen Flächen als Geodaten gesehnt hat, am besten aus freien Daten generiert und ohne Lizenzprobleme und Zusatzkosten, der sollte sich mal suche-postleitzahl.org anschauen.

Neben den vorgefertigten Downloads, kann man sich über plz-karte-erstellen auch eigene Bestände generieren lassen und als Shapefile, GeoJSON, TopoJSON, KML, oder SVG ausgeben lassen.

suche_postleitzahl_Screenshot_QGIS_1.jpg
Selbsttest: Deutschlandweiter Download als Shapefile, hier das Gebiet um Halle/Leipzig mit QGIS visualisiert

Open Data Halle: Neue Themen

Das hallesche Open Data Portal [1] wächst kontinuierlich. Momentan sind 86 Themen verfügbar, neu hinzu gekommen sind im letzten Schwung Daten über Lärmbelastete Flächen und einige neutrale Gittersysteme, welche Langzeitstatistiken auf immer gleicher, zeitlich unveränderter Grundlage ermöglichen sollen [2].

OpenData_Halle_Laerm_Screenshot_1.jpg
Open Data – Portal Halle, Screenshot Lärmbelastete Flächen – Straßenlärm 24h 

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/02/22/opendata-in-halle-saale/
[2] … https://geoobserver.wordpress.com/2012/07/11/statistische-analyseeinheiten-gitter-hexagone/

Daten: Alle Flüsse dieser Welt

Aus Satelliten-Aufnahmen und Feldmessungen zzgl. statistischer Modellierung haben die Hydrologen Tamlin Pavelsky und George Allen einen globalen Datenbestand generiert, welcher frei verfügbar ist. Interessant: die berechnete Fläche aller Flüsse und Bäche ist 44% größer als bisher angenommen. Mehr dazu im Original-Beitrag „Global Dataset of River Widths Developed from Landsat Imagery“ auf der GeoLounge. Die Daten findet Ihr bei „Global River Widths from Landsat (GRWL) Database“.

Die globale Flußbreiten-Datenbank von Landsat (GRWL) enthält über  58M Messungen der planförmigem Flussgeometrie. Quelle: ALLEN & PAVELSKY, 2018.
(Bildquelle: https://36qxd1l7f7y2pa9s2h6gbwi1-wpengine.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2018/07/river-widths-gis.jpg„)

(Demo)daten weltweit?

Wer mal schnell weltweite Daten braucht, z. B. Städte, Seen, Flüsse, Länder, Kontinente, Staatsgrenzen, …, dem sei der Datensatz „pro maps(data) .rar“ empfohlen. Einfach laden, entpacken und die GeoDB (gdb) im GIS laden, hier z. B. ins freie QGIS:

promapsdata_qgis_screenshot_1.jpg
Der „pro maps(data) .rar“-Datensatz im QGIS (Datenquelle: http://www.mediafire.com/file/d1vdk3jgrjkudl8/pro+maps%28data%29+.rar)

PS: Über die Lizenz konnte ich nichts finden. Tipps gern in den Kommentaren.