OpenStreetMap: 16. Geburtstag!

Hallo OpenStreetMap, dieses Jahr will ich pünktlich sein und Dir zu Deinem
16. Geburtstag [1] gratulieren:
Herzlichen Glückwunsch, nur das Beste, Danke und weiter so!

16 Jahre OSM – die Fakten [2]:

Nutzer 6.683.473
hoch geladene GPS-Punkte 8.012.045.208
Knoten 6.228.856.683
Wege 687.552.957
Beziehungen 8.028.610

Stand der Daten: 2020-08-06 22:00:04 +0000

OSM_Cakes_ani1.gif
OSM-Geburtstagstorten-Animation (Bild-Quelle: [2])

[1] … https://blog.openstreetmap.org/2020/08/01/celebrate-the-16th-osm-anniversary/
[2] … https://www.openstreetmap.org/stats/data_stats.html
[3] … https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Cake

Starkregengefahrenkarte Leipzig

Nach Gelsenkirchen [3] hat nun auch die Stadt Leipzig eine Starkregengefahrenkarte für das gesamte Stadtgebiet mittel eines Computermodells berechnen lassen. Bürger und Wirtschaft können ablesen, wo sich potenzielle Fließwege und Senken befinden und wo mit welcher Überflutungsgefährdung zu rechnen ist. Unterschieden wird nach drei Kategorien: Extremer, Außergewöhnlicher und Intensiver Starkregen.
Direkt zur interaktiven Karte

Starkregenkarte_Leipzig_Screenshot_1.png
Starkregenberoffene Gebiete in Leipzig am HBF und weiter östlich (Quelle: [2])

[1] … https://www.leipzig.de/bauen-und-wohnen/bauen/starkregen/#c193894
[2] … https://s-leipzig.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=97aa5a2f3df24c56ac16fbb880258dcc
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/06/27/starkregen-gefahrenkarte-in-ge/

OSM: jetzt mit ÖPNV-Kartenebene

Die seit langem bekannte OSM-basierte ÖPNVKarte [1] ist nun auch direkt als Kartenebene auf openstreetmap.org verfügbar [2]. Wer sie direkt anzeigen möchte, kann die URL ergänzt mit dem Parameter „&layers=O“ aufrufen [3].

OSM_ÖPNV_Screenshot_1.png
Screenshot: Direkt unter den „Ebenen“ findet Ihr die ÖPNVKarte (Bildquelle [3])  

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/10/17/oepnv-karte/
[2] … https://twitter.com/OSM_Tech/status/1281005308723236866?s=20
[3] … https://www.openstreetmap.org/#map=12/51.4765/11.9631&layers=O

GeoTools: Schwarmwissen gesucht!

Heute wende ich mich mal mit einer Bitte an Euch: Auf dem #geoObserver gibt es seit langem eine Sammlung von GeoTools mit den Rubriken Freie Geo-Software, Freie Geodaten und Freie Geo-Tools. Diese ist nicht mehr ganz aktuell und sie soll auch gern weiter wachsen, ggf. auch mal neu strukturiert werden. Gesucht sind also Ideen und Tipps von Euch, welche Tools ergänzt und aktualisiert werden sollten. Bitte einfach die Kommentar-Funktion nutzen oder einen Hinweis über die üblichen Kanäle direkt an mich (Twitter, Mail, …). Danke Euch!

geoObserver_Tools_ani_2
Die GeoTools-Rubriken auf dem #geoObserver

RTWilson: Sammlung freier Geodaten

rtwilson_Free_GIS_Data_Screenshot_1
Screenshoot (Bildquelle: [1])

Bereits 2015 wurde hier über die umfangreiche Liste freier Geodaten von Robin Wilson berichtet [3]. Nach den damals ca. 300 Einträgen ist die Liste [1] deutlich gewachsen. Mit dem Stand von 7. Mai 2020 findet Ihr über 500 Quellen für freie Geodaten. Ich bin sicher, das Stöbern lohnt sich, Danke Robin!
[1] … http://freegisdata.rtwilson.com/#home
[2] … https://twitter.com/sciremotesense
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2015/02/10/gi-system-hier-gibts-die-daten/

Open Data Halle: Aktualisierte Geodienste

OpenData_Halle_1

Drei Geodienste (hier WMS) der Stadt Halle (Saale) wurden in der letzen Woche aktualisiert:

Momentan stehen somit im Open Data Portal der Stadt Halle (Saale) 115 Themen zur Verfügung. Alle Dienste werden stündlich aktualisiert, die Digitale Stadtgrundkarte einmal täglich.

Es gelten folgende Nutzungsbedingungen und Lizenzen:
https://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Offene-Verwaltungsdaten/Nutzungsbedingungen-08896/

DSGK_WMS_Halle_ScrennAni_1.gif
DSGK-WMS in QGIS für Maßstäbe 1:500, 1:1000, 1:2000, 1:4000 und 1: 5000 (Quelle [1])

[1] … https://www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Offene-Verwaltungsdaten/Mit-Kartenbezug/

LIDAR: fast schon Kunst 2

In „LIDAR: fast schon Kunst“ [1] hatte ich schon mal beschrieben, wie die Geschichte eines Flusslaufes über die letzen ca. 15000 Jahre mit LIDAR-Daten visualisiert werden kann. Das Ergebnis waren wahrlich faszinierende Bilder. Irgendwie wollte ich das auch mal mit Daten von Halle nachstellen und man bekommt ähnliche Strukturen. Ich habe mal im halleschen Süden an der typischen Saaleschleife [2] experimentiert und die Höhen von 80m-81m bis zu 80m-86m gespreizt und eingefärbt. Klappt. Man kann die Entwicklung des Flusses an seinen hinterlassenen Höhendaten an manchen Stellen nachvollziehen.

Halle_DGM_80_86_ani.gif
Die Spreizung von 80m-81m bis zu 80m-86m

Halle_DGM_80_82_schummerung.png
Die Spreizung von 80m-82m inklusive Schummerung (33% transparent)

Halle_DGM_QGIS.pngDer QGIS-Dialog für die Spreizung von 80m-82m

[1] … https://geoobserver.wordpress.com/2016/03/08/lidar-fast-schon-kunst/
[2] … https://www.openstreetmap.org/#map=15/51.4199/11.9472

Mitten in der Krise: BleibtOffen.de

Mitten in der Corona-Krise ist es gut zu wissen, welche Geschäfte derzeit offen haben. Diesem Problem hat sich nach französischem Vorbild bleibtoffen.de [1] gewidmet. Jeder kann mitmachen, die Daten werden quasi per Crowdsourcing gesammelt und auch in die OpenStreetMap-Datenbank eingetragen. Ich hab’s probiert am Edeka in der LuWu in Halle (Saale), nach ca. einer Stunde waren meine Aktualisierungen online [2].

BleibtOffen_Edeka_LuWu_Halle_Screenshot_1.png
Screenshot: Mein Edeka-Test in der LuWu in Halle (Saale) 

Auf der Webseite heißt es:

„‚Bleibt offen‘ ist eine gemeinschaftliche Karte aller Geschäfte, die weiterhin geöffnet sind. Suche & melde offene Geschäfte in deiner Umgebung! Diese Karte ist ein unverzichtbares Werkzeug in der aktuellen Krise. So vermeidest du einen erfolglosen Besuch beim Bäcker um die Ecke und minimierst das Risiko einer Ansteckung. Diese Karte wird gemeinschaftlich von Menschen wie dir gepflegt. Du kannst Orte in deiner Nachbarschaft ganz einfach selbst als offen oder geschlossen markieren, Öffnungszeiten eintragen und auf angebotene Lieferung oder Abholung hinweisen. Auf diese effektive und einheitliche Weise leistest du einen aktiven Beitrag dazu, die Menschen in deiner Nachbarschaft und deiner Stadt besser zu informieren.“ [1]

[1] … https://www.bleibtoffen.de/
[2] … https://www.bleibtoffen.de/@51.493800,11.970126,17.55/place/n103947927
[3] … http://googlemapsmania.blogspot.com/2020/04/is-it-still-open-part-two.html

Leitfaden: Open Data in Kommunen

opendata1

Einen lesenswerten Leitfaden zum Umgang mit OpenData in Kommunen [1] hat die Bertelsmann-Stiftung zusammen mit GovData, der Open Knowledge Foundation Deutschland und dem österreichische KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung heraus gegeben und zum Download [2] angeboten. Auf etwa 20 Seiten wird das Wichtigste zum Thema kompakt und schnell konsumierbar auf verständliche Art und Wiese vermittelt und auf zahlreiche weiterführende Quellen zu verwiesen.

OpenData_Leitfaden_Bertelsmann_Screenshot_1.png
Screenshot: Open Data Leitfaden – Phasen der Veröffentlichung (Quelle [1], [2])

Nach dieser Tabelle für sich das Open Data Portal von Halle (Saale) [3] derzeit zwischen Phase 1 und Phase 2 befinden, nicht schlecht im Vergleich mit vielen Anderen, aber auch noch Luft nach oben.

[1] … https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/ein-leitfaden-fuer-offene-daten
[2] … https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Smart_Country/Open_Data_Leitfaden.pdf
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/02/22/opendata-in-halle-saale/

Die ALK im LSA: Wunder geschehen!

geoObserver_BreakingNews_1.png

Die Neverending Story im Frühaufsteherland hat nun doch ein glückliches Ende! Die ALK ist nun öffentlich für jeden(!) einsehbar. Warum erst jetzt, das wissen die Götter, … und sicher auch das LVermGeo und der Datenschutz ;-) Allerdings haben wir die Begründungen ja noch nie wirklich verstanden, keiner, weil, naja siehe [3] … [7]. Hoffentlich ist das Ganze nun nicht unionsrechtswidrig [3]?

Nach der Initiative aus den Reihen des BDVI und der politischen Unterstützung durch die SPD (Rüdiger Erben und Dr. Andreas Schmidt) hat nun das LVermGeo die Zeichen der Zeit erkannt und nach Inkrafttreten der Gesetzesänderung endlich für Normalität gesorgt. Freuen wir uns also über dieses Ostergeschenk. Ich danke allen Mitstreitern für die Mühen und bin (nach Jahren des Kampfes gegen Windmühlen) begeistert!

ALK_LSA_Screenshot_SachsenAnhaltViewer_1.jpg
Screenshot: Wer hätte das gedacht, die ALK mit Flurstücksnummern inkl. Flurstückssuche öffentlich im Sachsen-Anhalt-Viewer (Quelle: [2])

Ach so, liebes LVermGeo, wo Ihr doch nun gerade so einen Lauf habt, schön wäre auch, das Ganze als OGC-konformen Geodienst (WMS, WFS) zur Verfügung zu stellen, damit es schnell in allen modernen GI-Systemen ohne Konvertierung nutzbar wird. Man kann sich die Daten ja dann im heimischen GIS ausdrucken ;-)

[1] … https://www.lvermgeo.sachsen-anhalt.de/de/news/sachsen-anhalt-viewer-darstellung-der-flurstuecksnummern-und-flurstueckssuche.html
[2] … https://www.lvermgeo.sachsen-anhalt.de/de/startseite_viewer.html
[3] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/11/25/lsa-alk-sind-veroeffentlichte-flurstuecksnummern-unionsrechtswidrig/
[4] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/04/23/lsa-datenschutz-flurstuecks-nummer/
[5] … https://geoobserver.wordpress.com/2019/02/11/geheime-verschlusssache-sachsen-anhalt-die-alk/
[6] … https://geoobserver.wordpress.com/2018/10/26/lsa-die-geheime-alk/
[7] … https://geoobserver.wordpress.com/2017/01/10/kurios-oder-todernst-datenschutz-flurstuecksnummern/
[8] … https://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/bsst/document/jlr-VermGeoGSTV3P13