Netzwerktreffen: 20.09.2016, 17:00 Uhr in Magdeburg

Liebe Netzwerker und Interessierte,

das nächste netzwerk | GIS Treffen findet am 20.09.2016, 17:00 Uhr statt.
Ort: FEZ, Breitscheidstr. 51, 39114 Magdeburg, Raum 3.05 (linke Seite, Gangende)

  • TOP 1: Fachvorträge:
    • Stefan Müller (IWO-Institut, Magdeburg): Hochwassersimulation –
      Deichbruch-Szenarien (z.B. Fischbeck)
    • Michael Ulrich (Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt): Vermessungsaufgaben
      in der Forensik
  • TOP 2: Geofachtag:
    15./16.02.2017 an der Hochschule Anhalt, Campus Dessau-Roßlau
  • TOP 3: Nachwuchspreis
  • TOP 4: Sonstiges

im Anschluß gemütlicher Ausklang im Franx (Hegelstr. 39, 39104 Magdeburg)

OSM: Oops, Geburtstag vergessen?

Sorry OSM, ich habe Deinen 12. Geburtstag vergessen. Tut mir leid, war bestimmt nicht böse gemeint, ist wohl im Meldungsdschungel um die FOSS4G  unter gegangen😉
Trotzdem, Herzlichen Glückwunsch, alles Gute, Danke und weiter so!

12 Jahre – die Fakten [1]:

  • 3480000000 Knoten
  • 363 Millionen Möglichkeiten
  • 4,4 Millionen Beziehungen

[1] … https://www.mapbox.com/blog/openstreetmap-turns-12/

FOSS4G 2016: Videos online

Heute ist der letzte Tag der FOSS4G 2016 in Bonn, leider schon wieder vorbei😦. Für alle, die nicht das Vergnügen hatten, im alten Bundestag dabei zu sein, sind die Vorträge als Videos unter http://video.foss4g.org/foss4g2016/videos/ verfügbar. Die ersten hab ich schon geschaut, es lohnt sich wirklich!

fossgis_videos_screenshot_1Videos FOSS4G online (Quelle: Screenshot http://video.foss4g.org/foss4g2016/videos/)

Shake Finder: Erdbeben!

Leider ein trauriger aktueller Anlass. Erdbeben, wie das gestrige in Italien. Wir können sie nicht verhindern, aber wir können sie besser verstehen und ggf. auch besser vorsorgen. Shake Finder – eine interessante Anwendung zur 3D-Visualiserung von Erdbeben-Ereignissen, klassifiziert nach Datum und Stärke, weltweit.

ShakeFinder_Screenshot_1
Erdbeben seit 1. Mai 2016 bis heute mit Magnitude 4+ , gestern Italien rot markiert
(Quelle: Screenshot https://danj707.github.io/shake-finder/)

Daten: Kein Verwaltungseigentum!

opendata1

Ein interessanter Beitrag aus der SZ zum Thema Offene Daten, nicht wirklich Neues, aber viel Bestätigtes und das aus einem renommierten Blatt mit erweiterter Zielgruppe! Mein Wunsch: Möge es doch endlich mal Wirklichkeit werden, das mit den Offenen Daten der Verwaltung(en)! Meine Daten – Deine Daten muss aufhören, es sind UNSERE Daten, denn sie sind mit UNSEREN Steuern GEMEINSAM finanziert. Ohne UNSERE Steuern gäbe es diese Daten gar nicht, wann kommt das endlich an? Predigen wir im übrigen schon seit mindestens Mitte der 90er Jahre!

Mehr zum Thema: https://geoobserver.wordpress.com/category/opendata-2/

QGIS: Cluster Renderer Crowdfunding

Wir sind es ja gewöhnt, dass der Code und die Anwendungen/Installer im OSS-Umfeld oft kostenlos zur Verfügung stehen, aufwandsfrei hingegen entstehen sie natürlich nicht. Deshalb muss auch immer nach Finanzierungsmöglichkeiten gesucht werden, eine davon ist z. B. eine Crowdfunding-Kampagne. Derzeit läuft eine solche zur Unterstützung eines Cluster-Renderers für QGIS, noch 12 Tage stehen zur Verfügung, Stand 700 von 2300 EUR, d. h. es werden noch Unterstützer gesucht! Also Leute …


Quelle: http://north-road.com/wp-content/uploads/2016/07/clusterer-830×481.png

NEU: KomGIS+, Excel & Georeferenzierung

In der KomGIS+ Suite 3.0 der IT-Consult Halle GmbH ist seit einigen Tagen eine neue Funktion verfügbar: Georefenzierung von in den Verwaltungen gern genutzten Excel-Dateien. Ganz einfach Excel-Tabelle hochladen, Spalten definieren und Georefenzierung starten. Referenziert werden kann nach eigenen Adress-Beständen der Kunden, nach freien Daten (z. B. OSM) oder zusätzlich erworbenen Daten. Die Suche erfolgt mit Unschärfen, im Ergebnis erhält der Nutzer ein eigenes KomGIS+ Thema (jede Excelzeile wird ein Punkt im Thema) oder lädt er sich als Shape, CSV, … für andere Zielsystem runter. Alle Excelspalten werden als Sachdaten übernommen.

Besondere Anforderungen bestehen nicht. Der Nutzer sollte nur beachten:

  • eine Zeile pro Datensatz (Punkt)
  • je eine Spalte für Ort, Straße, Hausnummer, Hausnummer-Zusatz, PLZ, …
  • keine Leer- und Sonderzeichen in den Spalten, Tabellenblättern
  • Excel-Beispiel-Datei: Adress-Test_01.xls

KomGIS_Excel_Georefenzierung
Dialog zur Zuweisung der Excelspalten zur Adressen-Teilen (Ort, Straße, Hausnummer, Hausnummer-Zusatz, PLZ, …)

Ritterschlag für QGIS

Na das ist doch mal eine Nachricht, die heute Nacht durch Twitter geisterte: Die Schweizer Armee setzt eine angepasste Version von QGIS unter dem Namen „KADAS Albireo“ ein. In armee.ch heißt es dazu:

Im Rahmen des Projektes GeoInfo Verteidigung wurde die Standard-Kartenapplikation der Armee auf den neuesten Stand bei Technik und Design gebracht.

Der geoObserver freut sich und gratuliert! Eine zeitgemäße Entscheidung, sollte sie doch alle Zweifler an Open Source und freier Software eines Besseren belehren: Offener Code ist transparent, prüfbar  und damit letztlich sicherer. Und, nicht ganz unwichtig, sie spart Lizenzkosten. Die Schweizer Armee hat’s erkannt, eine Armee eben mit besonderen Anforderungen Sicherheit und Geheimhaltung.
Ein Ritterschlag, mögen andere nachziehen #switch2QGIS!

Details unter:

qgis_schweizer_armee_screenshoot_1
Screenshoot aus armee.ch 1/16, Seite 3 (Quelle: [2])